Kodierhilfe 2018: Transkatheter-Klappenimplantation (TCV) – Kodierung und Vergütung in der stationären Versorgung

Medtronic GmbH Reimbursement

In der Reimbursement Broschüre möchte Medtronic über die Veränderungen durch die Weiterentwicklung des G-DRG-Systems beim Einsatz ihrer Produkte beraten. Eine Herzklappenerkrankung, wie beispielsweise eine schwere Aorten- oder Pulmonalklappenstenose, kann durch die schonende, minimalinvasive Implantation einer Herzklappe mittels Katheter behandelt werden. Die Transkatheter-Herzklappenimplantation kann bei Patienten mit schwerer Aorten- oder Pulmonalklappenstenose, bei denen kein Klappenersatz am offenen Herzen durchgeführt werden kann, eine lebensrettende Behandlungsoption darstellen. In kompakter Form finden Sie hier die notwendigen Kodier- und Abbildungshinweise für die stationäre Leistungserbringung dieser Behandlungsverfahren für das Jahr 2018. Hierbei sei erwähnt, dass es sich um beispielhafte Abrechnungsmuster handelt.

Quelle: Medtronic (PDF,  940KB)

Das könnte Dich auch interessieren …