Markiert: Spontanatmung

0

Die Gewöhnung an das Beatmungsgerät im Sinne der DKR 1001l kann insbesondere darauf beruhen, dass nach dem Beginn der maschinellen Beatmung die Unfähigkeit zur Spontanatmung bereits aufgrund der behandelnden Erkrankung oder erst durch eine Schwächung der Atemmuskulatur infolge der maschinellen Beatmung oder durch ein Zusammenwirken mehrerer Faktoren eintritt

B 1 KR 13/20 R | Bundessozialgericht, Urteil vom 17.12.2020 – Kommentar Rechtsanwalt Friedrich W. Mohr

0

Spontanatmungsstunden sind auch dann als Beatmungsstunden nach DKR 1001l mitzuzählen, wenn die angestrebte Entwöhnung des Patienten von einem Beatmungsgerät i.S einer stabilen respiratorischen Situation während des stationären Aufenthaltes nicht erreicht wird

L 5 KR 202/18 | Bayerisches Landessozialgericht , Urteil vom 12.03.2019