Die Krankenkasse sei nicht berechtigt eine Aufrechnung ohne Mitteilung einer Begründung im Sinne von § 8 PrüfvV vorzunehmen

S 8 KR 332/20 | Sozialgericht Halle, vom 28.03.2023 – Kommentar Kommentar Bregenhorn-Wendland & Partner Rechtsanwälte

Die Beteiligten stritten um die einer stationären Krankenhausbehandlung sowie insbesondere über die Frage, ob die Indikation zur Implantation eines Ereignisrekorders, OPS-Kode .8, bestand. Rechtsgrundlage für den streitigen Behandlungsfall war die in der Fassung vom 01.09.2014. Das Gericht verurteilte die Kasse antragsgemäß. Sie sei nicht berechtigt, eine ohne Mitteilung einer Begründung im Sinne von § 8 vorzunehmen. […]

 

Das könnte Dich auch interessieren …