Behandlungsleitung bei intensivmedizinischer Komplexbehandlung: Klarstellung zur Anwesenheitspflicht von Fachärzten

| , Entscheidung am 25.06.2024 –  Kommentar Anwaltskanzlei Quaas & Partner

Das Bundessozialgericht () hat mit vom 25. Juni 2024 entschieden, dass der OPS so auszulegen ist, dass ein mit der Zusatzweiterbildung Intensivmedizin mindestens einmal täglich persönlich auf der Intensivstation anwesend sein muss. Darüber hinaus muss eine durchgehende Rufbereitschaft bestehen. Diese Auslegung folgt einer eng am Wortlaut orientierten und durch systematische Erwägungen unterstützten Interpretation des OPS…

Das könnte Dich auch interessieren …