Ärztliche Behandlung durch Nichtmediziner ist immer grob fehlerhaft

5 U 126/18 | Oberlandesgericht , Urteil vom 13.05. – Kommentar Rechtsanwalt Philip Christmann

Wer eine Heilbehandlung oder eine invasive kosmetische Behandlung durchführt, ohne eine ärztliche zu haben, handelt grob fehlerhaft. Der Patient hat dann einen - und Schmerzensgeldanspruch gegen den Behandler. Der Patient muss dann auch nicht beweisen, dass er falsch behandelt wurde. Ebenso haftet auch ein Arzt, der eine solche Behandlung erkennt, aber nicht verhindert […]

Quelle: Rechtsanwalt Philip Christmann

Das könnte Dich auch interessieren …