Richtlinie über Maßnahmen der Qualitätssicherung in Krankenhäusern: Anpassungen zum Erfassungsjahr 2019

Beschluss des  vom 21. Juni wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt am 1. Januar in KraftGegenstand der Änderungen sind im Wesentlichen klarstellende und redaktionelle Änderungen zum Erfassungsjahr 2019, die Vorgaben zur Leistungserbringerpseudonymisierung und zum Strukturierten Dialog. Darüber hinaus sind Änderungen in den Erforderlichkeitstabellen des Anhangs der Anlage 1 -RL erfolgt, die sich aus der jährlichen Überprüfung durch das Institut für und Transparenz im Gesundheitswesen () ergeben.

Quelle: Bundesanzeiger

 

Das könnte Dich auch interessieren …