Neue Erkenntnisse ermöglichen die Verbesserung des Intensiv­bettenmanagements

Wie die meisten sieht sich auch das mit dem Problem der Knappheit an Intensivbetten konfrontiert. Insgesamt kommt das Krankenhaus Düren auf 28 Intensivbetten, die sich auf zwei Intensivstationen verteilen. Die knappe Bettenkapazität stellt mittlerweile einen Engpass für die Prozesse im Krankenhaus dar. Dies unter anderem, weil die Intensivstation eng vernetzt ist mit vielen anderen Abteilungen wie dem Operationsbereich, der und den Allgemeinstationen. Die Krankenhausleitung entschied sich für das Beraterteam von als Partner für das Projekt zur Optimierung des Intensivbettenmanagements, um eine neue Sichtweise auf das Problem zu generieren. […]

Das könnte Dich auch interessieren …