blank

Kein erhöhtes Infektionsrisiko im Klinikalltag

Aufschieben von Operationen aus Sorge vor Ansteckung mit dem Corona-Virus ist unbegründet

Aufgrund der Pandemielage wurden in den letzten Monaten viele Krankenhausaufenthalte verschoben: Teils, weil aufgrund fehlender Behandlungskapazitäten geplante Eingriffe seitens der abgesagt werden mussten, und teils, weil Patientinnen und Patienten aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus noch immer auf notwendige Operationen verzichten. “Aber diese Sorge ist unbegründet”, weiß Dr. Christina Schulze, Krankenhaushygienikerin und Infektiologin am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum. “Im Klinikalltag besteht kein erhöhtes Infektionsrisiko, die sind auf einem sehr hohen Niveau, es ist ausreichend Schutzmaterial vorhanden und die Mitarbeitenden sind umfänglich geschult”, erklärt sie. […]

Quelle: LokalKlick

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.