Intersektorale Versorgung in der Coronakrise

Von der Behandlung nach Abrechnungsart zur nach Behandlung

In den vergangenen Wochen war die Bewältigung der Covid-19- prägendes Thema in der Politik, den Medien und der Bevölkerung. Durch den unmittelbaren Zwang, schnell pragmatische Lösungsansätze zur Erkennung und Behandlung zu finden und zu gleich die Sicherstellung der Kapazitäten in den Krankenhäusern zu erreichen, entwickelten sich diverse Strategien der Gesundheitsversorger, die Krise zu bewältigen. Der Fokus lag dabei primär in der Hochleistungsmedizin der Intensivstationen. Doch abseits dieser sahen sich auch kleine Krankenhäuser gerade in Flächenregionen gezwungen, an der Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Strategien zu entwickeln, um leistungsfähig und nachhaltig die adäquate Versorgung sicherzustellen. […]

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Medizincontrolling e.V. (PDF, 185KB)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.