blank

Hamburgisches Krebsregister: 15. Hamburger Krebsdokumentation veröffentlicht

Daten sollen künftig verstärkt für die Forschung genutzt werden

Gemeinsam mit Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank hat das Hamburgische Krebsregister (HKR) heute seine aktuelle Krebsdokumentation für die Jahre 2016 bis 2018 vorgelegt. Demnach wurden im Berichtszeitraum durchschnittlich 10.861 Krebsneuerkrankungen pro Jahr in Hamburg registriert. Die häufigste krebsbedingte Todesursache war Lungenkrebs. Insgesamt ist die krebsbedingte Sterberate bei Männern und Frauen in Hamburg weiter gesunken. Die Daten werden vom HKR im Rahmen seiner systematischen Erfassung von Krebsneuerkrankungen und -sterbefällen in Hamburg mindestens alle drei Jahre veröffentlicht – zur weiteren Verbesserung der onkologischen Versorgungsqualität in der Hansestadt. Die Nutzung der Registerdaten für die klinisch-onkologische Forschung in Hamburg soll dabei künftig in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen am Standort weiter ausgebaut werden. […]

Quelle: hamburg.de

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.