G-BA warne vor Qualitätsverlust durch Krankenhausreform

Besorgnis über das mögliche Aushöhlen der Mindestmengenregelung

Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) sieht im geplanten Gesetz zur () die Gefahr eines Qualitätsverlusts in der medizinischen Versorgung. GBA-Chef Josef Hecken kritisierte den Regierungsentwurf bei einer Fachveranstaltung in Berlin scharf und bezeichnete ihn als „Qualitätsreduzierungs- und Länderstärkungsgesetz“. Besonders besorgt zeigte sich Hecken über das mögliche Aushöhlen der Mindestmengenregelung, was zu einer Rückkehr zu uneinheitlichen Standards in den Bundesländern führen könnte, insbesondere in hochsensiblen Leistungsbereichen…

Das könnte Dich auch interessieren …