blank

Kardiologen vernachlässigen Datenschutz bei Messengern

Umfrage zeigt: Kliniken müssen bei Instant Messaging stärker berücksichtigen

Amsterdam/Hamburg, 19. April 2021 – 88,3 Prozent der MitarbeiterInnen in kardiologischen Einrichtungen geben an, klinische Daten regelmäßig mit Hilfe von Instant Messaging an KollegInnen und MitarbeiterInnen anderer medizinischer Institutionen zu verschicken. Dabei wird die Wahrung von Datenschutzrichtlinien oft außer Acht gelassen. Dies sind Erkenntnisse einer Umfrage, die die EHRA (European Heart Rhythm Association) kürzlich mit 281 TeilnehmerInnen aus 33 Ländern durchgeführt hat. Die Ergebnisse zeigen, wie relevant DSGVO-konforme Messaging Dienste wie die App für die Kommunikation im Gesundheitsbereich sind. Hinter WhatsApp und SMS ist Siilo unter den Befragten das am häufigsten genutzte Messaging Tool. […]

Quelle: PressePortal

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.