blank

Datenschutzverstöße sind keine Kavaliersdelikte

Ein allzu sorgloser Umgang mit personenbezogenen Daten kann zu empfindlichen Geldbußen führen.

In der Bonner Lokalpresse war am 19.01.2020 zu lesen, dass Patientenunterlagen eines dort ansässigen, niedergelassenen Arztes wiederholt in einer frei zugänglichen Papiermülltonne entsorgt worden sein sollen. Dies als wahr unterstellend – die Ermittlungen laufen noch –, dürfte es sich um einen eklatanten Verstoß nicht nur gegen datenschutz-, sondern auch gegen berufs- und strafrechtliche Bestimmungen handeln. […]

Quelle: ENDERA-GRUPPE

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.