blank

COVID-19: Auswirkungen des Lockdowns auf die operative Patientenversorgung in Deutschland im April 2020

Bereits für den März 2020 zeigt sich bundesweit ein Rückgang der Anzahl von Operationen in den teilnehmenden Krankenhäusern um -24 %. Dabei liegt die Spreizung von nur -9 % in Bremen bis zu -37 % im Saarland. Im April liegt die Abnahme der Operationen bundesweit bei -41 %, wobei Thüringen mit -49 % den Spitzenreiter darstellt. In Hamburg ist mit -19 % der geringste Rückgang zu verzeichnen. Es liegt fast gleichauf mit Bremen mit -20 %. […]

Quelle: Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.