blank

Sachsen: Aktuelle Studie: Sächsische Ärzte sind hoch belastet, leiden unter Bürokratie und nehmen Arbeit mit in die Freizeit

81% der sächsischen Ärzte geben eine hohe berufliche Belastung an und haben eine durchschnittliche Wochenarbeitszeit von 52 Stunden. Dies ergab eine repräsentative Befragung der Universität Leipzig im Auftrag der Sächsischen Landesärztekammer unter 1.412 Medizinern im Freistaat.

87% aller Befragten erledigen berufliche Aufgaben auch in ihrer Freizeit. 66% der Befragten geben zudem Belastungen durch sich ändernde Anforderungen, beispielsweise in Bezug auf neue Richtlinien und einen steigenden Dokumentationsbedarf, an. Diese Belastung nimmt mit dem Alter zu. […]

Downloads:

Quelle: Sächsische Landesärztekammer

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.