Landespflegekammer richtet zentrale Meldestelle ein

Außerhalb des Berufsfeldes arbeitende oder sich im Ruhestand befindende Pflegefachpersonen werden zur Kontaktaufnahme gebeten

„Der Pflegenotstand wird in Krisenzeiten noch deutlicher. Gerade jetzt ist der Bedarf an qualifizierten Pflegefachpersonen in der Langzeitpflege als auch in der Akutversorgung enorm hoch. Wir benötigen in diesen schwierigen Zeiten jede helfende Hand, da die berufliche Pflege in besonderem Maße von dieser Krise betroffen ist. Die Landespflegekammer hat aus diesem Grund in Zusammenarbeit mit dem Land Rheinland-Pfalz eine zentrale Meldestelle für Pflegefachpersonen und ausgebildete Pflegehilfskräfte, die sich im Ruhestand befinden oder die in anderen Berufszweigen beschäftigt sind, eingerichtet. Daher bitten wir sie und jede weitere berufserfahrene Pflegefachperson bei der Bewältigung dieser immensen Herausforderung mitzuwirken, um die ohnehin schon drastischen Engpässe im Zaum zu halten“, so Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz. […]

Pressemitteilung: Landespflegekammer Rheinland-Pfalz (KdöR)

Das könnte Dich auch interessieren …