blank

Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern fordert Änderung an Reformplänen

Am Gesetz muss noch erheblich gearbeitet werden
Die Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommerns hat mit deutlicher Kritik auf die Reformpläne von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur Linderung des Pflegenotstands reagiert und Nachbesserungen verlangt. «Völlig konsterniert sind wir über die neu in den Gesetzentwurf aufgenommene Regelung, den Kliniken ab 2020 eine halbe Milliarde Euro zu entziehen», erklärte Geschäftsführer Wolfgang Gagzow am Freitag in Schwerin. […]

Quelle: svz.de

Das könnte Dich auch interessieren …