blank

Im Vergleich zu anderen Berufsgruppen sind Menschen in Pflegeberufen überdurchschnittlich oft und auch länger krankgeschrieben

Kranken- und Altenpflegekräfte fallen im Schnitt jährlich für rund 23 Tage krankheitsbedingt aus. Das sind acht Tage – und über 50 Prozent – mehr als in der Vergleichsgruppe aller Beschäftigten

Dabei sind die Berufstätigen speziell in der Altenpflege noch stärker betroffen. Mit einem von 6,94 Prozent haben sie höhere Fehlzeiten als ihre Kolleginnen und Kollegen in der Krankenpflege mit 6,02 Prozent. Beide Ergebnisse liegen deutlich über dem Durchschnitt aller Berufstätigen von 4,09 Prozent. Das zeigt der aktuelle TK- 2019 „Pflegefall Pflegebranche? So geht’s Deutschlands Pflegekräften“.

„Dieser Trend ist seit Jahren zu beobachten. Auch wenn die Fehltage generell zugenommen haben, liegen die Werte für Kranken- und Altenpflegeberufe klar über den durchschnittlichen Vergleichszahlen in anderen Berufen“, erklärt Dr. Thomas Grobe, aQua-Institut für angewandte Qualitätsförderung und im Gesundheitswesen.

Quelle:

 

Das könnte Dich auch interessieren …