Datenanalyse vergisst das pflegerische Personal – Krankenhausreform wird zur Utopie in Zahlen

zur fünften der

Die Fünfte Stellungnahme der Regierungskommission für eine moderne und bedarfsgerechte liegt vor. Die Stellungnahme lässt die Kompetenzen und das Potenzial der beruflich Pflegenden sowie die Rahmenbedingungen für eine gute außen vor, erkennt das Präsidium des Deutschen Pflegerats e.V. (). Eine Krankenhausreform mit hochgerechneten Abrechnungsdaten anstatt mit einem Blick in die Realität zu begründen, ist Utopie.

Christine Vogler, Präsidentin des Deutschen Pflegerats mahnt: „Die Krankenhausreform entwickelt sich von der Regierungskommission verwissenschaftlicht immer mehr in die falsche Richtung. Anstatt die Profession Pflege in die Beschreibung der aktuellen Situation und auch künftige Bestrebungen zur Verbesserung der Versorgungsqualität miteinzubeziehen, wird beides ignoriert. Die Bewertung der Regierungskommission ist damit sachverfälscht. Ihr Bild der Wirklichkeit ist datenverzerrt. Der Stellungnahme fehlt die pflegerische Expertise und Praxis. […]

Das könnte Dich auch interessieren …