blank

Positionspapier: Fahreignung bei Hirngefäßerkrankungen

Unter welchen Bedingungen ist es Menschen mit Hirngefäßerkrankungen noch erlaubt Auto zu fahren? Dafür gibt es strenge Regelungen.

Aus Sicht von Experten unterschiedlicher neurologischer Fachgesellschaften sollten diese Regelungen jedoch, auf Grundlage von neuesten medizinischen Erkenntnissen überarbeitet werden.

Medizinischer Fortschritt und neue Erkenntnisse erfordern eine Überarbeitung des Kapitels „3.94 Kreislaufabhängige Störungen der Hirntätigkeit“ der Begutachtungsleitlinien. Die in diesem Positionspapier vorgestellten Empfehlungen beruhen auf der Interpretation klinischer Studien durch Experten, die von folgenden Gesellschaften mit dieser Aufgabe betraut wurden:

  • Deutsche Gesellschaft für Neurowissenschaftliche Begutachtung (DGNB)
  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN)
  • Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)
  • Deutsche Gesellschaft für Neurorehabilitation (DGNR)
  • Deutschen Schlaganfallgesellschaft (DSG)
  • Gesellschaft für Neuropsychologie (GNP)

Download: DGN (PDF, 1.31MB)

Das könnte Dich auch interessieren …