Neue S3-Leitlinie: Versorgung von Patienten mit chronischer nicht-dialysepflichtiger Nierenerkrankung in der Hausarztpraxis

Die chronische Nierenerkrankung (CKD) hat durch den demografischen Wandel und eine Erweiterung der Definition der chronischen Niereninsuffizienz in der Hausarztpraxis eine hohe Prävalenz, aber führt dort nur selten zur terminalen Niereninsuffizienz. In diesem Spannungsfeld brauchen Hausärzte Leitung um Unter -, Über und Fehlversorgung zu vermeiden.

Download: AWMF (PDF, 3,85MB)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.