Neue S1-Leitlinie: Intensivpflegerische Versorgung von Patienten/innen mit [Infarktbedingten], kardiogenen Schocks

Der [infarktbedingte] kardiogene Schock (IKS) ist ein häufiges Krankheitsbild auf Intensivstationen und geht mit einer hohen Letalität einher. Dieses Krankheitsbild stellt das Behandlungsteam vor große Herausforderungen, auf die mit einem standardisierten, Evidenz- und Experten-konsentierten Vorgehen reagiert werden muss. Die intensivpflegerische und erfordert ein interprofessionelles und interdisziplinäres Team mit standardisierten Abläufen, um u.a.  eine frühzeitige koronare Rekanalisation zu erreichen, mit dem Ziel die möglichst zu senken.

In dieser S1 Leitlinie werden essenzielle Aspekte mit dem Fokus auf die pflegerische Versorgung aufgezeigt. Die täglichen Herausforderungen der professionell Pflegenden, die akut lebensbedrohlichen Zustände der Patient:innen zu erkennen und zu behandeln, erfordern ein hohes Maß an Fähigkeiten und Fertigkeiten, die mit Erfahrung im Beruf und ständiger Fort- und gefestigt werden müssen.

Das könnte Dich auch interessieren …