Empfehlungen zur intensivmedizinischen Therapie von Patienten mit COVID-19

Diese Empfehlung soll Ärzten auf Intensivstationen, die Patienten mit COVID-19 betreuen, eine Hilfestellung geben.

Dabei ist zu beachten, dass es sich bei dem aktuellen COVID-19-Ausbruchsgeschehen um eine sich sehr dynamisch entwickelnde Situation handelt. Der aktuelle intensivmedizinische Wissensstand bezieht sich überwiegend auf Beobachtungen aus und Italien [1]. Umfangreiche Informationen zum Erreger und zum Ausbruchsgeschehen finden sich auf der Homepage des Robert Koch-Instituts (RKI, www.rki.de). Grundsätzlich empfehlen wir, sich in einem multidisziplinären Team im mit der Thematik zu befassen. Dazu sollten in jedem Fall Intensivmediziner, , Infektiologen und Krankenhaushygieniker gehören.

Eine Infektionsübertragung durch infizierte Personen erfolgt in der Regel über Tröpfcheninfektion und bei engen Kontakten. Daher ist eine konsequente Umsetzung der Basishygiene (einschließlich der ) sowie der Personalschutzmaßnahmen essenziell.

Quelle: Springer

Das könnte Dich auch interessieren …