Aktualisierung der S1-Leitlinie: Tinea capitis (Dermatologie)

Die Tinea capitis ist eine durch Dermatophyten hervorgerufene und vor allem im Kindesalter auftretende Mykose der behaarten Kopfhaut

Klinisch ist sie sehr variabel in Abhängigkeit von Erreger und Immunstatus des Betroffenen. Während M. canis bisher in Mitteleuropa dominierte, gewinnen anthropophile Erreger wie T. tonsurans zunehmend an Bedeutung […]

Download: AWMF (PDF, 1.35MB)

Das könnte Dich auch interessieren …