Aktualisierung der S1-Leitlinie: Hereditäres Angioödem durch C1-Inhibitor-Mangel

Orientierungshilfe für alle betroffenen ärztlichen Fachgruppen in der Diagnostik und Therapie des hereditären Angioödems

Die Leitlinie richtet sich in erster Linie an Ärzte, die Patienten mit HAE-C1-INH behandeln. Dies sind in Deutschland meist Dermatologen, Internisten, Pädiater und HNO-Ärzte. Die Leitlinie richtet sich aber auch an Ärzte, die seltener Kontakt mit HAE-C1-INH haben. Dies betrifft viele Ärzte aus den genannten Fachgebieten sowie Allgemeinärzte, Internisten einschließlich Gastroenterologen, Notfallmediziner, Anästhesisten, Zahnärzte sowie Ärzte, die sich speziell mit seltenen Krankheiten befassen.

Download: AWMF (PDF, 4.71MB)

Das könnte Dich auch interessieren …