17 200 Menschen wegen Konsums illegaler Drogen im Jahr 2022 stationär behandelt

Zahl der Fälle geht seit Jahren zurück, aber noch 81 % höher als 2002

Rund 17 200 Menschen wurden wegen des Konsums illegaler Drogen im Jahr 2022 stationär im behandelt. Die Zahl der wegen Drogenmissbrauchs lag damit 17 % unter dem Höchstwert von fast 20 800 Fällen im Jahr und ist seitdem kontinuierlich gesunken. Das teilt das () zum Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch und illegalen Drogenhandel an diesem Mittwoch (26. Juni) mit. Binnen 20 Jahren ist die Zahl stationärer wegen Drogenmissbrauchs jedoch um 81 % gestiegen (2002: 9 500 Fälle). Die Daten beziehen sich auf akute Intoxikationen und Vergiftungen durch illegale Substanzen wie etwa Heroin, Kokain oder LSD. Krankenhausbehandlungen infolge von Cannabis-, Tabak- oder Alkoholkonsum zählen nicht dazu…

Das könnte Dich auch interessieren …