Zukünftige Entwicklung bei Regiomed bleibt ungewiss

Diskussionen über privaten ohne konkrete Fortschritte

Der fränkisch-thüringische Klinikkonzern Regiomed befindet sich seit Anfang Januar in einem in Eigenverwaltung. Trotz intensiver Diskussionen, insbesondere über die Vor- und Nachteile eines möglichen Einstiegs eines privaten Investors, sind bislang keine konkreten Fortschritte erzielt worden. Diese Unsicherheit führt zu wachsender Ungeduld, insbesondere bei Lichtenfels‘ Christian Meißner (CSU)…

Das könnte Dich auch interessieren …