Schließung der St.-Lukas-Klinik in Solingen ist Vorbote der verfehlten Krankenhausplanung der Landesregierung

Die Kplus-Gruppe hat als Träger entschieden, den St. Lukas in zu schließen. Der Klinikstandort soll 2024 geschlossen werden. Hierzu erklärt Josef Neumann, gesundheitspolitischer Sprecher der -Fraktion im :

„Die Schließung der St.-Lukas-Klinik in Solingen ist ein Vorbote der verfehlten in -Westfalen. Mit der geplanten Krankenhausreform der wird das nicht die letzte Schließung sein. Vor allem für die Solinger Bürgerinnen und Bürger ist es nun ein harter Schlag für ihre Gesundheitsversorgung vor Ort. Wir erwarten, dass alle Beschäftigten eine sichere Weiterbeschäftigung erhalten. Das darf nicht nur für den ärztlichen und pflegerischen Dienst gelten. […]

Quelle: SPD Fraktion NRW

Das könnte Dich auch interessieren …