blank

Sachsen fördert Umbau am Krankenhaus Mittweida mit rund 21 Millionen Euro

Gesundheitsministerin Köpping: »Sachsen investiert in die Leistungsfähigkeit der Krankenhäuser im ländlichen Raum«

Gesundheitsministerin Petra Köpping hat dem Krankenhaus Mittweida zwei Fördermittelbescheide in Höhe von rund 21 Millionen Euro übergeben. Die Mittel dienen der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH als Träger für die Umsetzung von Konzentrations- und Umstrukturierungsmaßnahmen. Zum einen wird der einstige Krankenhausstandort in Rochlitz in ein Gesundheits- und Altenpflegezentrum umgewandelt. Es erfolgt ein Umbau des ehemaligen Bettentraktes zu einer stationären Altenpflegeeinrichtung sowie die Modernisierung und der Ausbau zum Medizinischen Versorgungs- und Therapiezentrum. Am Standort in Mittweida erfolgen Baumaßnahmen zur Stärkung der stationären Versorgung. Beide Vorhaben werden durch den Krankenhausstrukturfonds mit insgesamt rund 9,8 Millionen Euro finanziert. Zusätzlich werden rund 10,9 Millionen Euro durch das Land als Ergänzung für die Maßnahmen am Standort Mittweida an Einzelfördermittel bereitgestellt. […]

Quelle: Sächsische Staatskanzlei

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.