blank

RHÖN-KLINIKUM AG zeigt sich als verlässliches Unternehmen in herausfordernder COVID-19-Pandemie

  • Geschäftsjahr 2020 war geprägt von COVID-19- sowie Übernahme der AG durch die GmbH & Co. KGaA
  • Konzernergebnis sinkt in Folge der drastisch auf 2,5 Mio. Euro
  • Operatives Ergebnis weiterhin stark beeinflusst von zunehmenden regulatorischen Eingriffen, dem wettbewerbsintensiven Umfeld und schwierigen Bedingungen bei der Gewinnung von Fachkräften
  • Deutlicher Anstieg der Sach- und Personalkosten durch Corona-Schutzmaßnahmen
  • Aufforderung an den Bundesgesundheitsminister, seine Zusage, dass keine Klinik durch die ins gerät, einzuhalten. Die Kliniken brauchen dringend einen vollständigen Ausgleich ihrer Erlösausfälle und Planungssicherheit.
  • Aufsichtsrat bestellt Dr. Gunther K. Weiß erneut zum der Gesellschaft ab 01.01.2022

Die AG, einer der führenden Gesundheitsdienstleister in Deutschland, blickt auf ein medizinisch und ökonomisch herausforderndes Jahr zurück: „Auch in der COVID-19- und den oft schwierigen Bedingungen war stets die bestmögliche Versorgung aller unserer Patienten unsere Motivation. Mein besonderer Dank gilt dem gesamten Team der AG“, sagte Dr. Christian Höftberger, Vorstandsvorsitzender der RHÖN-KLINIKUM AG. […]

Pressemitteilung: Rhön-Klinikum AG

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.