Fresenius erreicht 16. Rekordjahr in Folge – Signifikante Wachstumsinvestitionen – Gesundes Wachstum für 2020 erwartet – Mittelfristige Wachstumsziele bestätigt

  • Gutes organisches Wachstum in allen Unternehmensbereichen
  • verzeichnet ausgezeichnetes Wachstum in Schwellenländern und gleicht damit die schwächere in Nordamerika teilweise aus
  • zeigt fortgesetzte Stabilisierung im deutschen Geschäft und setzt dynamisches Wachstum in Spanien fort
  • Medical Care erwartet starkes Wachstum für 2020
  • 27. Dividendenerhöhung in Folge vorgeschlagen

Für das Geschäftsjahr 2020 erwartet Fresenius einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernumsatzes von 4 bis 7 %. Das soll währungsbereinigt um 1 bis 5 % wachsen. Beiträge aus angekündigten, jedoch noch nicht abgeschlossenen Akquisitionen sind im Ausblick enthalten. Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 enthält keine Auswirkungen des Coronavirus(Covid-19)-Ausbruchs, da es noch zu früh ist, diese zu beziffern. Aus heutiger Perspektive erwartet Fresenius keine signifikant negativen finanziellen Auswirkungen. Fresenius erwartet, dass der Verschuldungsgrad zum Jahresende 2020 am oberen Ende des Zielkorridors von 3,0x bis 3,5x liegen wird. […]

Quelle: Fresenius

Das könnte Dich auch interessieren …