blank

Freistaat fördert Neubauprojekt des Klinikums Fürth mit rund 110 Millionen Euro

Bayern baut leistungsfähige Krankenhausversorgung kontinuierlich aus

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek treibt den Ausbau der Krankenhausversorgung im Freistaat weiter voran. Holetschek unterstrich am Mittwoch in einer Pressemitteilung anlässlich des Spatenstichs für den ersten Bauabschnitt der Erweiterung am Klinikum Fürth: „Der Neubau am Klinikum Fürth ist ein gewaltiges Modernisierungsprojekt, das die medizinische Versorgung der Menschen in der Region wesentlich verbessern wird. Der fortschreitende Ausbau einer medizinisch leistungsfähigen Krankenhausversorgung überall in Bayern ist eines der zentralen Anliegen unserer Gesundheitspolitik. Dies erfordert kontinuierlich hohe Investitionen in Gebäude und Ausstattung.“

Der Minister fügte hinzu: „Ich freue mich sehr, dass wir bereits den ersten Bauabschnitt dieses wichtigen Projekts am Klinikum Fürth mit rund 110 Millionen Euro fördern können. Die Zusammenarbeit mit dem Klinikträger war vorbildlich, dieses Großprojekt ist von Bedeutung weit über die Stadt Fürth hinaus.“ […]

Pressemitteilung: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.