Die Stiftung der Cellitinnen zur heiligen Maria und die Stiftung der Cellitinnen e. V. haben sich zusammengeschlossen

Der Zusammenschluss zwischen der Stiftung der Cellitinnen e. V., -Südstadt, und der „Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria“, Köln-Longerich, wurde jetzt vollzogen. Die Einrichtungen der beiden bisherigen Organisationen, deren Schwerpunkte in der sowie der Alten- und Behindertenhilfe liegen, können damit künftig ihre Leistungen gezielt aufeinander abstimmen und ihre Kompetenzen bündeln. Der Name des neuen Trägerverbundes lautet „Stiftung der Cellitinnen“.

Von dem Zusammenschluss profitieren vor allem die insgesamt acht der beiden Trägerorganisationen in Köln. Ziel der Zusammenführung ist es, in dem sich wandelnden zukunftsfeste Strukturen für die Einrichtungen zu schaffen. So sollen die Schwerpunkte ausgebaut und Fachkompetenzen gestärkt werden. Zudem können Ressourcen besser eingesetzt werden, was Mittel für die Weiterentwicklung der Standorte freimacht. Darüber hinaus soll die in und weiter vorangetrieben werden. All dies erfolgt mit der Zielsetzung, die bestmögliche Gesundheitsversorgung für die Menschen in Köln und im Umland zu schaffen. […]

Das könnte Dich auch interessieren …