USU gewinnt Robert-Bosch-Krankenhaus als Neukunden im Bereich Service-Management

Zur übergreifenden Steuerung sämtlicher Service-Prozesse nutzt das (RBK) in Stuttgart künftig die Lösung USU Enterprise Service Management. Damit soll die heterogene Service-Landschaft konsolidiert und die teilweise manuell ablaufenden Prozesse automatisiert werden. Die Entscheidung zugunsten USU fiel nach einer umfangreichen Evaluierung des Marktes aufgrund der Funktionsbreite und -tiefe der modularen und skalierbaren USU-Lösung sowie deren Einsatzmöglichkeit auch für -Services.

Derzeit erfolgen interne Shared-Service-Leistungen wie die Bearbeitung von Anträgen zu Reisen, Bewirtungen bzw. oder Active Directory-Berechtigungen mit Hilfe unterschiedlicher Werkzeuge und weitgehend isoliert voneinander. In einem ersten Projektschritt soll daher bis Frühjahr 2022 ein zentrales Service Request Management mit einheitlichen, automatisierten Abläufen auf Basis der Prozessmodellierung BPMN 2.0 implementiert werden. Danach ist die Umsetzung eines ITIL®-konformen IT-Servicemanagements geplant.

: USU Software AG

Das könnte Dich auch interessieren …