blank

GVG veröffentlicht Kernanforderungen zum Einsatz von künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen

Ob in Diagnose- oder Therapieverfahren, in der Rehabilitation oder der Pflege –künstliche Intelligenz (KI) schafft neue Möglichkeiten, aber auch Risiken. Sollen KI-Anwendungen ihren Platz im Gesundheitswesen finden, müssen sie bestimmte Kernanforderungen erfüllen. Die Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung (GVG) hat dazu jetzt ein Positionspapier vorgelegt.

Quelle: GVG Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (PDF, 449KB)

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.