blank

Digitale Nachverfolgung von Patientenkontakten im Krankenhaus mit dem „IPSS PATIENTENTRACKING“

Die Beantwortung der Frage, welcher Patient mit wem im Haus Kontakt hatte, kann viel wertvolle Zeit beanspruchen – insbesondere bei „Kontaktketten“, wenn der Patient beispielsweise intern verlegt wurde oder schon länger in Behandlung ist.

Um Ihr Personal bei der Beantwortung dieser Frage zu unterstützen und somit vor allem zeitlich zu entlasten, haben wir aus unserer Softwarelösung IPSS (Infektionspräventions- und Surveillancesystem) der MetaIT GmbH die „Linelist“- Funktion herausgelöst und können Ihnen diese nun als eigenständige Lösung zur Verfügung stellen.

Die Software ist in Kombination mit jedem gängigen Krankenhausinformationssystem verwendbar, da sie auf dem Erhalt von HL7-ADT-Nachrichten („Bewegungsdaten“) basiert.

Auch wir bei Cerner möchten unseren Beitrag in dieser Krise leisten:

Daher bieten wir die Software mit einer kostenlosen Lizenz und mit einer geringen Installationspauschale – deren Höhe abhängig ist von Ihrem Krankenhausinformationssystem – an. […]

Quelle: Cerner

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.