Cerner: Mit medico Touch gut unterwegs

Klinikum Oldenburg testet neue Funktionalitäten in Version 1.2 der mobilen Lösung für medico

832 Betten, 37.000 äre und rund 110.000 ambulante jährlich: Das Klinikum Oldenburg bietet als Campus der Universität Oldenburg nicht nur eine sehr gute , sondern sieht sich selbst auch als Wegbereiter für .

Entsprechend großen Wert legt man daher auf eine flächendeckende IT- und durchgehende Digitalisierung. Die Verbannung von Papier aus der Patientenversorgung ist bereits weit fortgeschritten. Gleichzeitig treibt man neben der flächendeckenden Implementierung der elektronischen Patientenakte () auch den Ausbau des medico® voran. Mobile Anwendungen sind dabei ein wichtiger Faktor, wie Marc Seifert, Sachgebietsleiter Anwendungs- und Anwenderbetreuung, erklärt: „Den einen Arbeitsplatz im gibt es nicht. Medizinisches Personal ist genauso mobil, wie es die Patienten sind. Digitale Anwendungen tragen dem Rechnung, indem sie Informationen überall und jederzeit verfügbar machen, oder es ermöglichen, Daten zu erfassen.“ […]

Download: Anwenderbericht Klinikum Oldenburg (PDF, 455KB)

Quelle: Cerner

Das könnte Dich auch interessieren …