Unbesetzte Position des bayerischen Gesundheitsministers in der heißen Phase der Gesundheitsreform absolut inakzeptabel

und seine Regierungskommission gehen mit großen Schritten auf die geplante zu. Der Bund-Länder-Arbeitsgruppe wurde hierzu eine erste Arbeitsversion des Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetzes als Grundlage für die weitere Diskussion zur Verfügung gestellt. Der bisherige bayerische Klaus Holetschek hat als einziger gegen das Eckpunktepapier in der Bund-Länder-Arbeitsgruppe gegen die Reform in der aktuellen Ausprägung gestimmt und vor radikalen Eingriffen in die bayerische Krankenhausstruktur gewarnt. Dem stimmt die Aktionsgruppe Schluss mit Kliniksterben in Bayern zu.

Umso erstaunlicher und auch bestürzender ist die aktuelle Situation im bayerischen !

Die bayerische Landtagswahl ist vorbei. Klaus Holetschek wird zwei Tage später zum neuen Vorsitzenden der -Landtagsfraktion gewählt und verlässt zum 12.10.2023 vorzeitig seinen Posten als amtierender bayerischer Gesundheitsminister. Mit einer Nachbesetzung ist wohl erst nach erfolgreichem Abschluss des Koalitionsverhandlung der neuen Staatsregierung zu rechnen […]

Das könnte Dich auch interessieren …