blank

Sachsen-Anhalt: Krankenhausplanung wird weiter umgesetzt

Die Gesundheitsversorgung wohnortnah in Sachsen-Anhalt sicherzustellen, ist Anliegen der CDU-Fraktion. Sie hatte eine Aktuelle Debatte beantragt, mit der sie auf die von ihr erkannte Dringlichkeit aufmerksam machen wollte, endlich das Gutachten zur investitionsspezifischen Untersetzung der Krankenhausplanung auf den Weg zu bringen. Parallel wurden drei Anträge behandelt. Die AfD-Fraktion setzte sich mit ihrem Antrag für den Bestand der Klinik für Frauenheilkunde in Bitterfeld-Wolfen ein. Die Fraktion DIE LINKE forderte mit einem Antrag, die durch den AMEOS-Konzern geplante Auslagerung des nichtärztlichen Personals in eine Beschäftigungsgesellschaft zu verhindern. Per Antrag sollte die Landesregierung zudem die in der aktuellen Krankenhausplanung festgelegten Standorte, Fachgebiete und Ausbildungsstätten garantieren.  […]

Quelle: Landtag Sachsen-Anhalt

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.