Verschiedene Szenarien zu Abrechnung und Kostenerstattung eines präoperativen Managements der Eisenmangelanämie im deutschen Gesundheitssystem

Die präoperative Anämie weist eine Prävalenz von bis zu 30 % aller chirurgischen Patienten auf.

Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick über verschiedene Abrechnungsmodalitäten eines präoperativen Anämiemanagements im deutschen Gesundheitssystem.

Quelle: Springer Medizin

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.