Schleswig-Holstein lehnt gemeinsame Krankenhausfinanzierung mit Hamburg ab

Unterschiedliche Finanzierungssysteme verhindern gemeinsame

Schleswig-Holstein und Hamburg wollen im Krankenhausbereich stärker zusammenarbeiten, doch eine gemeinsame Finanzierung der Krankenhauskosten stößt auf Widerstand. Gesundheitsministerin Kerstin von der Decken erteilte im Landtag in Kiel am Donnerstag einem Vorstoß Hamburgs, sich an den Investitionskosten der Krankenhäuser zu beteiligen, eine klare Absage. Die -Politikerin betonte ihre Zurückhaltung bei der gemeinsamen Investitionskostenfinanzierung und verwies auf die unterschiedlichen Finanzierungssysteme in beiden Ländern.

Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Schlotzhauer () hatte gefordert, dass sich die Nachbarländer und Schleswig-Holstein an den - in der Hansestadt beteiligen…

Das könnte Dich auch interessieren …