PwC Krankenhaus-Vergleich 2020: Die finanzielle Kluft zwischen öffentlichen und privaten Kliniken wächst weiter

  • Krankenhaus-Vergleich 2020 von PwC: Öffentliche Krankenhäuser verzeichnen deutliches Rentabilitätsminus
  • -Umsatz-Quote setzt Kliniken unter Druck
  • nutzen bei Investitionen vor allem Eigenkapital
  • PwC-Experte Michael Burkhart: „Unsere Kennzahlen zeigen deutlich die unterschiedlichen Ausgangslagen, von denen die Kliniken in die Coronavirus-Pandemie gestartet sind.“

Im Hinblick auf ihre finanzielle Situation driften öffentliche und private Kliniken in Deutschland immer weiter auseinander. Ein Grund dafür sind unterschiedlich hohe Investitionen. Neben Kostendeckung und Liquidität spielen nachträgliche Rechnungskorrekturen durch den Medizinischen Dienst der (MDK) eine immer größere Rolle. So lauten einige der Kernergebnisse der Studie „Krankenhäuser im Vergleich – Kennzahlen 2020“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers Deutschland (PwC). Für die aussagekräftige - hat PwC die Jahresabschlüsse von mehr als 100 deutschen Kliniken in öffentlicher, privater und freigemeinnütziger untersucht und die relevantesten Kennzahlen des Jahres 2019 verglichen.

PwC Krankenhaus-Benchmark 2020 (PDF, 461KB)

Quelle: PricewaterhouseCoopers

Das könnte Dich auch interessieren …