blank

Land Rheinland Pfalz erhöht die Förderung für Krankenhausinvestitionen deutlich

Zu Beginn des Jahres hatte die Landesregierung den Krankenhäusern zugesagt, die Förderquoten und förderfähigen Kosten bei Krankenhausbaumaßnahmen mit dem Ziel zu überprüfen, den Eigenanteil der Krankenhäuser zu minimieren.

Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und der Vorstandsvorsitzende der Krankenhausgesellschaft, Bernd Decker, erklärten heute, die Prüfung des Gesundheitsministeriums, in die auch die Krankenhausgesellschaft eingebunden wurde, ist abgeschlossen und führt zu einer deutlichen Erhöhung der Förderung.

„Die Verbesserungen sind bereits bei allen Förderbescheiden des Jahres 2020 berücksichtigt worden“, sagte Bätzing-Lichtenthäler. Die überwiegende Zahl der Maßnahmen wird zukünftig in Höhe von 100% der förderfähigen Kosten gefördert. Selbst bei großen erforderlichen Erweiterungsbauten wird zukünftig in den meisten Fällen eine 100%-Förderung gewährt. Dies sind insbesondere Fälle, in denen die Krankenhausträger im Bereich der Betriebskosten zum Beispiel hinsichtlich des Instandhaltungsaufwandes unverschuldet vor besonderen Herausforderungen stehen oder sich für sektorenübergreifende Modellprojekte engagieren. […]

Pressemitteilung: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.