Kritik an Hybrid-DRG: Anästhesisten können präanästhesiologische Untersuchungen nicht abrechnen

Der Berufsverband Deutscher Anästhesistinnen und Anästhesisten e.V. (BDA) äußert scharfe Kritik an der Hybrid-- des Bundesgesundheitsministeriums. Laut einer Mitteilung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung () können präanästhesiologische Untersuchungen nicht mehr separat abgerechnet werden, da sie bereits in der Hybrid-DRG-Fallpauschale enthalten sind. Diese Entscheidung des GKV-Spitzenverbandes stößt auf Widerstand, da sie die finanzielle für Anästhesisten beeinträchtigt…

Das könnte Dich auch interessieren …