bvvp dokumentiert zunehmende Krankenkasseneinmischung in psychotherapeutische Behandlungen

Einschüchterung, Drohungen, Bedrängen – der Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten, bvvp, hat bereits 100 Fälle von Krankenkasseneinmischungen dokumentiert und gesichtet. Sie belegen, dass sich viele Kassen offenbar systematisch darüber hinwegsetzen, dass ausschließlich ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen das haben, , Indikationen und Behandlungsempfehlungen auszusprechen und zu entscheiden, welche Therapie für ihre PatientInnen die richtige ist.

Der bvvp verwahrt sich gegen die Einmischung von in psychotherapeutische Behandlungen und fordert: Diese gravierenden Eingriffe in die Therapiefreiheit müssen endlich aufhören. […]

: Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten e.V.

Das könnte Dich auch interessieren …