blank

Krankenhauslandschaft in Hessen

„Seit Jahren belegt Hessen im Ländervergleich vordere Plätze bei der Investitionsquote für den Krankenhausbereich“, betont Sozial- und Integrationsminister Kai Klose heute im Hessischen Landtag. „Der Haushaltsplan für dieses Jahr sieht insgesamt fast 270 Millionen Euro Finanzmittel für die Pauschalförderung der Krankenhäuser vor. Das sind nochmals rund 60 Millionen Euro mehr als im Vorjahr und rund 100 Millionen Euro mehr als im Zeitraum 2018 bis 2020.“ Mit diesen Zahlen verdeutlicht Staatsminister Klose, wie sehr sich das Land für die Krankenhäuser in Hessen einsetzt. „Wir haben unser Engagement aufgrund der Corona-Pandemie nochmals verstärkt und außergewöhnliche Maßnahmen ergriffen: Die Kliniken erhalten ihre gesamte Pauschalförderung vorzeitig und dürfen diese auch dafür verwenden, ihren Betrieb aufrechtzuerhalten“, so Klose. Mit dieser Maßnahme hat das Land erheblich dazu beigetragen, die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie für die Klinken abzuschwächen und deren Liquidität zu erhalten. […]

Quelle: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.