Kampf gegen das Kliniksterben und für flächendeckende Notfallversorgung

Im Interview: Klaus Emmerich vom Bündnis ‚Klinikrettung‘ und der Aktiongruppe ‚Schluss mit in Bayern‘ und Franka Struve-Waasner, Healthcare Communication

  • Jeder Mensch soll innerhalb von 30 Minuten Fahrzeit ein Krankenhaus der Grund- und mit Basisnotfallversorgung erreichen
  • Sicherstellung der Mindeststandards: Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, , Intensivmedizin, Basisnotfallversorgung
  • Bedarf an Krankenhäusern wurde durch Corona-Pandemie deutlich
  • Während Pandemie waren Verlegungen zwischen Bundesländern nötig wegen Kapazitätsmangel
  • Problem der ineffizienten Nutzung des Personals
  • 15% Arbeitszeitverlust durch und Dokumentation der -Fallpauschalen
  • Alternative Vergütungssysteme könnten Bürokratie reduzieren und Personal entlasten
  • Effekt: 161.600 klinische Mitarbeiter bzw. 123.000 Vollzeitkräfte mehr Zeit für Patienten, ohne zusätzliche Kosten

Das könnte Dich auch interessieren …