Stellungnahme zu den Fehlentwicklungen durch das derzeitige MDK-Prüfverfahren in der psychiatrischen Krankenhausbehandlung und dem Referentenentwurf zum MDK-Reformgesetz der Fachgruppe psychiatrische Einrichtungen im VKD

„Die Rechnungskürzungen [werden] als Instrument im Wettbewerb der Krankenkassen zur Generierung von Überschüssen missbraucht“

Die Auswirkungen dieses Wettbewerbs zeigen sich seit der Einführung eines leistungsorientierten Vergütungssystems deutlich auch in der Psychiatrie und Psychosomatik. Die Fachgruppe psychiatrische Einrichtungen im VKD hat jüngst eine Umfrage unter ihren Mitgliedern zu der Entwicklung der MDK-Prüfungen seit der Umstellung auf PEPP-Abrechnung durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass sich seit 2015 (4,90%) der Anteil der geprüften Fälle mehr als verdoppelt hat (2018: 10,29%).  […]

Pressemitteilung: Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands

Das könnte Dich auch interessieren …