Krankenhaus-Seelsorge gehört zum Behandlungsteam beim OPS 8-982 Palliativmedizinische Komplexbehandlung

S 9 KR 1621/17 | Sozialgericht Karlsruhe, Urteil vom 28.02.2019 – Kommentar Anwaltskanzlei Quaas & Partner

Das Sozialgericht entschied, dass entgegen der Auffassung des MDK und einiger Kassen auch angestellte Seelsorger des Krankenhauses zum Behandlungsteam zählen. […]

Quelle: Anwaltskanzlei Quaas & Partner

 


Mindestmerkmale:

  • Durchführung eines standardisierten palliativmedizinischen Basisassessments (PBA) zu Beginn der Behandlung
  • Ganzheitliche Behandlung unter Leitung eines Facharztes mit der Zusatzweiterbildung Palliativmedizin zur Symptomkontrolle und psychosozialen Stabilisierung von Patienten mit einer progredienten, fortgeschrittenen Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung, ggf. unter Einbeziehung ihrer Angehörigen
  • Aktivierend- oder begleitend-therapeutische Pflege durch besonders in diesem Bereich geschultes Pflegepersonal
  • Erstellung und Dokumentation eines individuellen Behandlungsplans bei Aufnahme
  • Wöchentliche multiprofessionelle Teambesprechung mit wochenbezogener Dokumentation bisheriger Behandlungsergebnisse und weiterer Behandlungsziele pro vollständiger Woche
  • Einsatz von mindestens zwei der folgenden Therapiebereiche: Sozialarbeit/Sozialpädagogik, Psychologie, Physiotherapie/Ergotherapie, künstlerische Therapie (Kunst- und Musiktherapie), Entspannungstherapie und Durchführung von Patienten-, Angehörigen- und/oder Familiengesprächen mit insgesamt mindestens 6 Stunden pro Patient und vollständige Woche patientenbezogen in unterschiedlichen Kombinationen (Die Patienten-, Angehörigen- und/oder Familiengespräche können von allen Berufsgruppen des Behandlungsteams durchgeführt werden.)

Das könnte Dich auch interessieren …