Elektronische Kodierung von Todesbescheinigungen

In diesem Beitrag wird der Kodiervorgang erklärt und seine Bedeutung für die Todesursachenstatistik erläutert

Der Kodierkern MUSE ist seit einigen Jahren als Softwarekomponente in das internationale Kodiersystem Iris integriert und wird von der internationalen Iris Core Group kontinuierlich weiterentwickelt. Ein neues Modul, das die syntaktischen Besonderheiten der deutschen Sprache berücksichtigt, weist soweit wie möglich den textlichen Todesursachen aus Teil 1 und Teil 2 der Todesbescheinigung automatisch ICD-10-Kodes zu. Hierbei wird erstmals auch eine automatische Textkorrektur eingesetzt. Uncodierte Textteile werden von Signierfachkräften nachkodiert. […]

Quelle: Springer

Das könnte Dich auch interessieren …

Kommentar verfassen